Biographie

 

Flow Artist (LED und Feuer)

Frei nach der Maxime -der Körper als Tempel-, arbeitet Johannes neben und in seinem Alltagsleben schon lange mit verschiedensten Formen der Körperarbeit und der Bewegungskunst. In einem weiten Spektrum zwischen Sitz-Meditation und Kampfkunst, spielt dabei der Tanz eine zentrale Rolle- hier besonders das Spiel mit den Feuerpoi.

Bei den modernen Feuerpoi trifft das gezähmte Element der Flamme auf eine uralte Tanzform der Maori. Die ‚Poi‘, die früher aus Holz und Flachs bestanden, sind heute ein Geflecht aus Keylar, an einer Kette, getränkt in Petroleum, die das Spiel mit einer Vielzahl an fließenden Mustern möglich machen.

Die Liebe zu dieser Form des Tanzes entdeckte Johannes um das Jahr 2005. Seine Ausbildung prägten dabei sowohl die Übungen mit erfahrenen Feuerspielern, als auch die Impulse einer Schauspiel-Lehrerin. Dies war die Grundlage für einen ganz eigenen Stil, in den Elemente aus verschiedenen Kampf- und Bewegungskünsten einfließen. Der Tanz kann in Stille einen ganz eigenen Rhythmus entfalten, aber auch mit nahezu jeder Musik mitgehen- von langsamen, fließenden bis hin zu schnellen und harten Formen.

Zu sehen war Johannes auf verschiedenen Veranstaltungen im süddeutschen Raum, von Underground-Partys über Theaterprojekte, bis zu Hochzeits- und Sommerfesten, im freien Spiel oder mit Choreographie. Eine ganz besondere Vielfältigkeit und ein faszinierender Facettenreichtum zeichnen Johannes` Spiel mit dem Feuer aus.

 

booking@ohrklang.de